A-YBS zum Nachweis von Bisphenolen

Das von uns entwickelte Testverfahren A-YBS (Arxula-Yeast Bisphenol Screen) basiert auf dem klassischen A-YES® und eignet sich speziell für die wirkungsbezogene Analyse von Bisphenolen in wässrigen Extrakten und Proben. Durch gezielte Änderungen in der DNA-Sequenz1 im Gen des humanen Estrogenrezeptors α können Bisphenole, insbesondere Bisphenol A und Bisphenol Z als Summenparameter, mit einer hohen Sensitivität quantitativ erfasst werden.

Mit dem robusten Messverfahren können wässrige Extrakte z. B. aus Bisphenol-haltigen Kunststoffprodukten und -beschichtungen oder komplexere Proben (z.B. Prozessabwässer) analysiert werden. Eine sterile Arbeitsweise ist nicht erforderlich. Durch standardisierte Herstellungsbedingungen unseres Testorganismus gewährleisten wir gleichbleibende Qualität. Mit der ready-to-use Hefe kann der zeitliche Arbeitsaufwand für die Durchführung des Verfahrens im Labor erheblich reduziert werden. Die Validität des A-YBS wurde durch eine faktorielle In-house Validierung mit realen Proben bestätigt.

Der Test eignet sich zur Analyse von:

  • Wässrigen Extrakten

  • Reinst-, Trink- und Mineralwasser
  • Oberflächenwasser
  • Grund- und Brunnenwasser
  • Abwasser

Dank einfacher Handhabung, niedriger Nachweisgrenze und kostenloser Analysesoftware BioVAL® ist der A-YBS ideal für die Qualitätskontrolle z.B. in der Umwelt- und Lebensmittelanalytik, sowie für verschiedenste Anwendungsfelder in der Biotechnologie einsetzbar.

1Johanna Rajasärkkä, Marko Virta; Characterization of a Bisphenol A Specific Yeast Bioreporter Utilizing the Bisphenol A-Targeted Receptor; Anal. Chem., 2013, 85 (21), pp 10067–10074

Testdauerca. 26 h
Probenanzahl (BPAEQ)max. 40
ValidierungIn-house
Kalibrierbereich*0 – 100
Nachweisgrenze*6,4

*µg/L Bisphenol A (BPA)

Der A-YBS basiert auf der genetisch modifizierten Hefe A. adeninivorans, in deren Genom das modifizierte Gen für den menschlichen Estrogenrezeptor hERα integriert wurde. Bisphenole binden als Liganden an die Rezeptoren und die entstandenen Komplexe wirken als Transkriptionsfaktoren für die Transkription des Reportergens. Die Menge an gebildetem Reporterenzym korreliert mit der Gesamtkonzentration von Bisphenolen in der Probe. Der Nachweis erfolgt photometrisch nach enzymatischer Reaktion mit dem chromogenen Substrat p-Nitrophenylphosphat. Als Referenzstandard für die Kalibrierung und Quantifizierung wird Bisphenol A verwendet.

A-YBS Angebot anfordern

Im Test-Kit enthalten: BioVAL®

Mit BioVAL®, der Analysesoftware, erhalten Sie die statistische Auswertung Ihrer Daten in Form eines „Certificate of Analysis“. Verlassen Sie sich auf die QuoData zertifizierte Software und erfahren Sie hier mehr!

Unser aktuelles Angebot:

Alle Erstanwender und Neukunden erhalten bei uns einmalig

zwei komplette Test-Kits zum Preis von einem Kit

oder drei komplette Test-Kits zum Preis von zwei Kits

Kontaktieren Sie uns

für mehr Informationen